Hormonersatztherapie Drucken

 

Was passiert wirklich bei einer Hormonersatztherapie?

Zu Beginn einer Hormoneinnahme kann es zunächst einmal zu einer leichten Gewichtszunahme von etwa 1 bis 1,5 kg kommen.

Der Grund:
Ostrogen ist auch für den Feuchtigkeitsgehalt von Haut und Bindegewebe verantwortlich.

Während der Wechseljahre sinkt der Ostrogenspiegel ab. Die Folge ist ein Austrocknen der Haut, verbunden mit vermehrter Faltenbildung.

Durch die Gabe von Ostrogen wird die Feuchtigkeitsversorgung der Haut und des darunterliegenden Gewebes verbessert. Es kommt auch zu einer Verfeinerung des Hautbildes.

Dieser erwünschte und günstige Effekt läßt das Gewicht nur minimal ansteigen. Aufgrund der durchgeführten Studien kann man sogar sagen, daß Frauen, die Hormone über eine längere Zeit einnehmen, im Gegensatz zu den unbehandelten Frauen ein konstanteres Gewicht aufweisen.

Also braucht man ganz bestimmt nicht aus Angst vor dem „Dickwerden" eine Hormonbehandlung abzulehnen.

 

Hormonersatz

 
Banner
 
Drs. J.-C.F. Walbeck
Frauenarzt + Cytologe

Cytologisches Einsendelabor
Belegarzt 
Marienkrankenhaus
Dysplasiesprechstunde
Ambulante Operationen
Stationäre Operationen
Geburtshilfe
 

 
Dr. med. Dipl.rer.-nat.
H.-P. Pfau
Frauenarzt, Diplombiologe
 
Ambulante Operationen
Geburtshilfe 
 

 
Friedrich-Ebert-Straße 29
34117 Kassel
Tel.: 05 61 - 10 35 14
Fax.: 05 61 - 10 35 16 
 
Unsere Sprechzeiten

Mo

7.30

-

18.30

 

Di

7.30

-

18.30

 

Mi

7.00

-

13.00

 

Do

7.00

-

18.30

 

Fr

7.00

-

13.00